Bäcker & Hausbacköfen - Scheunenwirtschaft Siebengebirge

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Bäcker & Hausbacköfen




ln ganz alter Zeit wurde in allen Familien selbst gebacken. Die kleinen Hausbacköfen standen etwas abseits vom Wohnhaus. Sie wurden meist von mehreren Familien der Nachbarschaft benutzt. lm Garten der Familie Willi Schmitz, zur Heide, steht noch solch alter Backofen.
 
Um 1850 war schon eine Bäckerei in Oelinghoven. Als erster Bäcker ist Heinrich Schild bekannt, dessen Söhne alle auch Bäcker wurden und sich in verschiedenen Orten niederließen. Einer der Söhne, Peter Schild, geb. 1857, übernahm die hiesige Bäckerei von seinem Vater. Er arbeitete außerdem noch in der Zementfabrik in Oberkassel. 1911 führte sein Sohn Michael und Frau Margarete geb. Mohr den Betrieb weiter. Mit einem kleinen Pferdewagen ,anfangs sogar mit einem Hundewagen, wurde das Brot zu den Kunden gefahren. Zur Zeit der Passionsspiele wurde dieser Bäckerwagen auch dazu benutzt, Gäste vom Bahnhof Birlinghoven zum Festspielhaus zu fahren. Zur Bäckerei gehörte auch etwas Landwirtschaft und Wiese für das Pferd. Peter Schild übernahm 1946 die Bäckerei von seinem Vater, mußte den Bäckerberuf aber aus Gesundheitsgründen 1957 aufgeben. Die Bäckerei wurde dann an die Familie Harf verpachtet, die jedoch 1964 fortzog. Seit dieser Zeit ist in Oelinghoven kein Bäcker mehr.
 
Früher wurde hauptsächlich Brot gebacken und zwar Graubrot, meist reines Roggenbrot. Die Bauern brachten das Getreide zum Bäcker, der es mahlen ließ, dafür erhielten sie regelmäßig ihr Brot. Manchmal wurde auch von Weizenmehl Platz gebacken und später auch Brötchen und etwas Kuchen. Die Hausfrauen bereiteten früher den Kuchen selbst und brachten ihn nur zum Abbacken zum Bäcker. Der ursprüngliche, alte Backofen, der noch aus Königswinterer Backofenstein gebaut war und mit Holz beheizt wurde, ist 1939 durch einen mit Kohle beheizten Dampfofen ersetzt worden. Dieser Backofen ist noch vorhanden, gebacken wird aber nicht mehr darin.
Auch auf unseren Hof gibt es noch ein „Backes“ mit dem ursprünglichen direkt beheizten Königswinterer- Ofen aus Tuffstein. Gebrochen in der Ofenkaule im Lauterbachtal.
Bäckerwagen der Fa. Schild
Unser Backes
 
Gasthof im schönen Lauterbachtal
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü