Oelinghovener Erntefest - Scheunenwirtschaft Siebengebirge

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Oelinghovener Erntefest

Chronik
 
Aus der Runde des Frühschoppens, zu dem sich einige Männer sonntags nach der Messe zusammenfanden, entstand 1921 der Männer – Club „ Einigkeit “, zuerst „Männerei“ genannt. Das Ziel des Vereins war Geselligkeit und Frohsinn in unserem Dorfe zu pflegen. Die Initiative zur Clubgründung ging von Johann Lütz aus, der auch bis 1928 den Vorsitz führte. Danach übernahm Wihelm Liebertz dieses Amt. Ab 1930 führte dann fast ununterbrochen Wilhelm Mohr, genannt „Muhre Wipp“, den Verein, bis er 1969 von seinem Schwiegersohn Willi Sutorius in diesem Amt abgelöst wurde.

Die Hauptaufgabe der Dorfgemeinschaft, wie sich der Club später nannte, war die Durchführung der Dorffeste, wie: Erntefest, Weihnachts- bzw. Nicolausfest, Martinszug, Fastnachtsball und Kinderfest. Da die Oelinghovener früher fast alle Landwirtschaft betrieben, war das Erntefest stets das größte Fest des Jahres. Sicher ist auch früher schon nach einer guten Ernte fröhlich gefeiert worden, seit 1921 jedoch organisiert die Dorfgemeinschaft Oelinghoven ein Erntefest mit Umzug und Ernteball. Aus demJahre 1922 ist noch ein Festprogramm erhalten, in dem es heißt: „Nach dem Festzug im Saale des Gastwirts Peter Trappen Konzert mit Damereigen und Vorträge. Später – “Großer Fest-Ball“. Johann Lütz mit seinerEhefrau Margarethe waren auch das erste Erntepaar.

Während der Hitlerzeit fanden die Erntefeste nicht statt.
 
Als 1946 das Vereinsleben wieder aufgenommen werden konnte, lebte auch das Erntefest der Dorfgemeinschaft wieder auf. Der damalige Erntekönig, Josef Behr*, stiftete 1946 eine Erntekette. Jedes Jahr wird dieser Kette eine Platte angefügt, in die die Namen des jeweiligen Erntepaares eingraviert sind. Es ist inzwischen eine ansehnliche, schwere Kette geworden. Da unser Dorf jetzt nicht mehr viel Bauernfamilien hat, können auch Gartenbesitzer Erntepaar werden. Am Erntefest und dem fröhlichen, bunten Erntezug wird weiterhin festgehalten.

Unser Großvater Josef Behr und seine Frau Katharina waren insgesamt 5 mal Erntepaar. 1946, 1947, 1948, 1964 und 1972

Günter und Alwine Behr 1966, 1981 und 2001

Beate und Wolfgang 2009
 
Tante Christa und Onkel Hans 1984

Tante Marianne und Onkel Wilhelm 1973         
                                                  


Josef und Katharina Behr mit den Kinder Günter und Walter
Zugbild
Erntewagen vor unserem Hof am Steuer Beates Vater Günter
Zugbild
Josef Behr
Erntewagen vor unserem Haus
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü